Hallenabsaugung

für ein gesünderes Raumklima im Betrieb

  • erfasst selbst schwer zu erfassende Schadstoffe, die mit mobilen oder stationären Absauglösungen nicht zu erreichen sind
  • ideales Raumklima innerhalb der Produktion durch Lüftungsprinzip
  • je nach örtlichen Gegebenheiten können zwei Systeme, auch in Kombination, eingesetzt werden:
  • Querstromlüftung (Push-/Pull-Prinzip)
  • Schichtenlüftung (über Quelllüfter)
  • für die optimale Wärmeerhaltung sind die Systeme auch im Umluftverfahren zu betreiben

Sie haben Fragen zu diesem Produkt?

Beschreibung

Eine Hallenabsaugung kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine punktuelle Erfassung der Schadstoffe in der Luft gar nicht oder nicht komplett möglich ist. Vor allem in der Metallindustrie werden häufig sehr große Teile geschweißt und bearbeitet, sodass eine direkte Schweißrauchabsaugung am Arbeitsplatz nicht ausreicht oder schlecht installierbar wäre.

Hier empfehlen sich dann Lösungen der Hallenabsaugung, die einen regelmäßigen Luftaustausch innerhalb der Werkstatt gewährleisten. Über das einfache Lüftungsprinzip werden Schadstoffe mit einem Absaugsystem erfasst und in einer stationären Filtereinheit ausgefiltert. Die gereinigte Luft kann zur Wärmeerhaltung im Umluftverfahren wieder dem Werkraum zugeführt werden (materialabhängig!).

Eine unserer zentral installierten Absauganlagen - Typ IRF und IEP - kommen für die Hallenabsaugung zum Einsatz. Die Filtergehäuse können dabei innerhalb oder außerhalb der Werkstatt platziert werden. Über ein Rohrleitungssystem wird gezielt saubere Zuluft in die Werstatt geführt, während gleichzeitig über ein weiteres Rohrsystem die belastete Abluft abgesaugt wird.

Zwei Systeme haben sich für die Hallenlüftung besonders bewährt, die wir Ihnen nachfolgend erläutern.

Querstromlüftung

1. Die Querstromlüftung auch Push-Pull-System genannt
Die Filtereinheit wird stationär innerhalb oder außerhalb der Werkstatt aufgestellt. Je nach örtlichen Gegebenheiten werden in der Regel zwei Rohrleitungssysteme links und rechts der Werkstatt im Deckenbereich installiert. Über die eine Rohrleitung wird die saubere Zuluft mittels Weitwurfdüsen in den Werkraum gedrückt (push). Da Dämpfe und Schweißrauche nach oben steigen, werden diese von der Zuluft erfasst und gezielt weiterbefördert in Richtung der gegenüberliegenden Rohrleitung. Das belastete Luftgemisch wird über mehrere Ansauggitter innerhalb der Rohrleitung erfasst (pull) und zur Filteranlage geführt.

Das effiziente Filtersystem trennt hier die Schadstoffe aus der Luft heraus. Die gesäuberte und noch warme Luft kann so über ein Rückluftsystem wieder der Zuluft zugeführt werden, um die Wärmeenergie zu erhalten. Im Sommer kann die warme Rückluft mittels Rohrweichen auch nach draußen geleitet werden, um eine angenehmere Temperatur im Betrieb zu erreichen.

Schichtenlüftung

2. Schichtenlüftung
Die Filtereinheit für die Schichtenlüftung wird genau so, wie bei der Querstromlüftung im inneren oder äußeren der Werkstatt aufgestellt. Auch hier werden zwei Rohrleitungssysteme im Deckenbereich seitlich gegenüberliegend installiert. Anders ist jedoch, dass beide Seiten nun für die Einblasung der frischen Zuluft genutzt werden. Die Zuluft wird aber nicht im oberen Werkstattbereich zugeführt, sondern über sogenannte Luftquellwerfer, die senkrecht von der Zuluftleitung im unteren Werkstattbereich ausblasen. Der Luftstrom wird also gezielt von unten nach oben geführt.

Für die Absaugung des Luftstromes wird ein neues Rohrsystem in der Mitte der Werkstattdecke montiert. Die Absauggitter befinden sich jetzt auf beiden Seiten und erfassen dort das Luftgemisch, das auf seinem Weg nach oben die Schadstoffe aufnimmt. Die Säuberung der Abluft erfolgt auch hier in der nachgeschalteten Filteranlage.

Lieferung & Montage

Die Lieferung und Montage übernimmt komplett fs-Coanda für Sie. Ein solches Hallenabsaugsystem muss immer individuell geplant und zusammengestellt werden. Der vorherige Besuch vor Ort, um Maß zu nehmen und alle Absaugstellen zu berücksichtigen, ist dabei obligatorisch. Anhand von maßstabgerechten Zeichnungen kann das Montageteam die Anlage schnellstens installieren.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Haben Sie weitere Fragen zu einem Produkt?

Rufen Sie uns unter +49 (0) 173 / 32 53 117 an oder kontaktieren Sie uns über das nachfolgende Formular. Wir helfen Ihnen gern!

Absender:
Spezielle Fragen:
Eingaben mit * sind notwendig, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
Abschicken: